Daniela Ullrich
Gesundheit, Sport, Ernährung

Massagen

Massagen

Zeit für Dich

Klassische Massage | Schröpfkopf-Massage | Breuß-Massage | Lomi-Lomi-Massage | Hot-Stone-Massage | Reflexzonen-Massage | Kopf-Gesichts-Massage

Seinen Ursprung hat das Wort Massage im Griechischen und bedeutet „kneten“.

In der Medizin werden unter Massagen alle Anwendungen zusammengefasst, bei der ein mechanischer Reiz an Haut, Bindegewebe und Muskulatur mit dem Zweck der Heilung, Linderung oder der Steigerung des Wohlbefindens ausgeübt wird. Hierfür setzt der Therapeut Dehnungs-, Zug- und Druckreize.

Du möchtest eine Massage an einen lieben Menschen verschenken?

Geschenk-Gutschein findest Du im Shop oder direkt über den folgenden Button. hier

Durch die Massage wird nicht nur die Durchblutung der behandelten Bereich angeregt, sondern auch die dort befindlichen Reflexzonen. So stellen die Head´schen Zonen Verbindungen zwischen der Haut und den inneren Organen dar, die z. B. auch bei der Bindegewebsmassage als Grundlage dienen. Jedem Organ sind hierbei bestimmte Hautareale zugeordnet. Die Reize die über die Reflexzonen und Nervenbahnen gesetzt werden breiten sich so im ganzen Körper aus.

Oftmals unterschätzt ist auch der Effekt, den die mechanische Einwirkung auf Körper und Seele ausübt. Einige Formen der Massage werden als wohltuende Streicheleinheiten empfunden. Der sanfte Druck wird durch ca. fünf Millionen Nervenenden, welche sich auf einen einzigen Quadratzentimeter Haut befinden von der Haut an das Gehirn übertragen. Die Folge davon ist die Ausschüttung von Hormonen wie das Glückshormon Serotonin, das stimmungsaufhellende Hormon Endorphin und das Sexualhormon Oxytocin. Hierdurch erfolgt zusätzlich ein Stressabbau.

Von der klassischen Massage ausgehend, haben sich verschieden Massagen, insbesondere im Wellnessbereich etabliert.  Um den positiven Effekt von Massagen zu unterstützen ist eine Häufigkeit von 6 -10 Massagen in einer Abfolge von 2 -3 Massagen pro Woche empfehlenswert.

Kontraindikationen:

  • frische Verletzungen
    Alle Massagen biete ich auch als mobile Massagen an. Das bedeutet ich komme zu Dir nach Hause und Du kannst Dich in Deiner gewohnten Umgebung vollkommen entspannen. Mehr dazu findest Du hier
  • akute Entzündungen
  • Infektionskrankheiten
  • Thrombosen
  • Gefäßverkalkungen
  • Tumore

 

Wähle Deine Massage aus
Nimm Dir Zeit für Dich
Gönne Dir das Wohlgefühl
Ich freue mich auf Dich

 

Klassische Massage

Die klassische Massage ist die bekannteste und am weitesten verbreitete Art der Massage. Sie wird dazu eingesetzt verspannte Muskelatpartien zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen, wodurch auch Schmerzen reduziert werden können. Darüber hinaus werden Kreislauf, Blutdruck, Atmung und Psyche positiv beeinflusst. mehr

 

 

Schröpfkopf-Massage

Die Behandlung mit Schröpfköpfen ist weltweit verbreitet und ist den ältesten Naturheilverfahren zuzuordnen. Vor dem Aufsetzen der Schröpfgläser werden die zu behandelnden Areale eingeölt. Anschließend werden die Schröpfköpfe aufgesetzt und unter Beibehaltung des Vakuums über die Haut bewegt. Das Besondere ist hierbei, dass mit Hilfe der Schröpfköpfe ein Unterdruck erzeugt wird, welcher das Gewebe anhebt und zeitgleich zu einer verstärkten Durchblutung führt.  mehr

 

 

Breuß-Massage

Die Breuß-Massage ist ein eigenständiges Therapieverfahren. Bei der eine Abfolge von Massagegriffen die Lockerung und Streckung der Wirbelsäule fördert. Da sie sanft, langsam und mit wenig Druck durchgeführt wird führt sie zu einer tiefen Entspannung. Gewebe und auch Bandscheiben erfahren eine Lockerung und werden wieder elastischer.    mehr

 

 

Lomi-Lomi-Massage

Die Lomi-Lomi-Massage hat ihren Ursprung in Hawaii. Dort ist es ein Tempeltanz bei dem der menschliche Körper verehrt wird und der Ablauf einem reinigenden Ritual unterliegt. Ziel ist es sich von schlechten Angewohnheiten zu befreien, negative Energien abzulegen, sich auf neue schwierige Aufgaben vorzubereiten und dafür positive Energie zu erhalten. So haben sich verschiedene Techniken entwickelt, denen aber immer eines gemeinsam ist, nämlich die Liebe zum Leben.   mehr

 

Hot-Stone-Massage

Die Hot-Stone-Massage ist eine sehr wirkungsvolle Massage-Methode, die Körper, Geist und Seele durch die Kombination von Wärme- und Kältereizen, Massage und der Wirkung von warmen Ölen verbindet. Und sie dadurch ihre wohltuende Wirkung entfaltet.  mehr

 

 

Reflexzonen-Massage

Der Ursprung der Reflexzonen-Massage liegt in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Grundlage dieser Art der Massage ist der Gedanke, dass alle Organe und Körperteile mit den entsprechenden Reflexzonen über feste Verbindungen (Reflexwege) in Kontakt stehen.  Die Reflexzonen sind bestimmte Areale auf der Haut z. B. an Händen oder Füßen.  mehr

 

 

Kopf-Gesichts-Massage

Die Kopf- und Gesichtsmassage ist eine Teilkörpermassage bei der Schädeldecke, Stirn, Schläfen, Ohren und das Gesicht behandelt werden. Oft wird auch der Nackenbereich mit einbezogen. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass die Gesichtsmuskulatur die am meisten beanspruchte Muskulatur des menschlichen Körpers ist. Die Mimik zeigt unsere Gefühle, wir Gähnen, Essen oder runzeln die Stirn und es kommt zu Verspannungen im Kopf- und Nackenbereich.  mehr